CleanUp Day 2022

Am Freitag, den 16.09.2022 fand der erste berlinweite CleanUp Day statt, an dem sich der Dorfplatz – und damit auch die Janusz-Korczak-Schule – im Rahmen der „Kehrenbürger“-Aktion mit Unterstützung der BSR beteiligte.

Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler trafen sich um 14:00 Uhr mit Herrn Schneider am Schultor und gingen gemeinsam zum ABI. Bei den Nachbarn angekommen, wurde die Ausrüstung der BSR verteilt und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Anschließend gab es noch einige Worte der Erklärung und zum weiteren Ablauf von Kirstin und Herrn Schneider.

Folgende Ausrüstung stand den Teilnehmenden zur Verfügung: Westen, Mülltüten, Mülleimer, Greifzangen und Handschuhe. Es haben so unfassbar viele Kinder teilgenommen, dass die sehr großzügige Ausrüstung der BSR nicht für alle ausreichte. Damit sich trotzdem alle beteiligen konnten, wurde die Ausstattung mehrmals durchgetauscht.

Und dann ging es los. Herr Schneider startete mit seiner Gruppe auf dem Schulhof. Innerhalb von 40 Minuten wurde so viel Müll und Unrat gefunden, dass bereits vier recht große Mülleimer voll wurden und zwei riesige blaue Mülltüten bis zur Hälfte gefüllt waren. Unter anderem wurden auch sehr fragwürdige Gegenstände gefunden, die auf einem Schulhof nichts zu suchen haben. Wir sind froh, dass diese nun entsorgt wurden!

Die Gruppe von Kirstin war selbstverständlich unterdessen nicht untätig und säuberte mit ihrer Gruppe den Abenteuerspielplatz von Unrat, der auch sehr erwähnenswert war. Nachdem auch der Abenteuerspielplatz wieder glänzte, begab sich ein Teil auf die öffentlichen Straßen im Kiez, um auch dort für Sauberkeit zu sorgen.

Von 14:40 Uhr bis knapp nach 15:00 Uhr widmete sich die Gruppe um Herrn Schneider auch dem Garten- bzw. Außenbereich der ergänzenden Förderung und Betreuung (Hort) der sich gegenüber der Schule befindet, in welchem auch eine Kindertagesstätte untergebracht ist. Durch die Doppelnutzung war auch dort unfassbar viel Müll anzutreffen. Auch hier fanden sich diverse Gegenstände, bei denen wir sehr froh waren, diese nun entsorgt zu haben, da bei einigen von einer Gefahr für die Kindergartenkinder auszugehen war.

Zum Abschluss gab es von Kirstin und Herrn Schneider für alle Teilnehmenden kleine Geschenkbeutel, Getränke und Urkunden zum genießen und mitnehmen. Es muss ganz deutlich gesagt werden, dass wir sehr positiv überrascht waren, wie viele Schülerinnen und Schüler tatsächlich mitgemacht haben! Mit so viel Ansturm haben wir nicht gerechnet. Unsere Planungen gingen von knapp 20 – 30 Teilnehmenden aus… es waren aber schlussendlich insgesamt 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Selbstverständlich werden wir unsere Erfahrungen zum Anlass nehmen um ggf. zukünftige Clean Up Days dementsprechend anzupassen. Uns ist bereits aufgefallen und bewusst geworden, dass deutlich mehr Ausrüstung und mehr Erwachsene bzw. Aufsichtspersonen benötigt werden. Anschließend noch einige weitere Impressionen unseres Clean Up Days!

Herzlichen Dank an alle Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme! Ihr seid super!
Ein weiterer Dank geht an den Abenteuerspielplatz Wildhüterweg für die tolle Zusammenarbeit!

D. Schneider

3 Kommentare:

  • Wir haben einfach mal bier gefunden 😑 joooo war cool ^^ macht mal wieder kuss auf auge für die überaschung

  • Ein cooler, denkwürdiger Tag! Es war toll dabei gewesen zu sein!!! Hoffe, dass Gespräche zwischen Kindern und Erwachsenen im nachhinein richtig nachhaltig wirken. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.